Massage

Klassische Massage

Die klassische Massagetherapie ist eine der ältesten Behandlungsformen, durch die Muskelverspannungen gelöst und Durchblutung sowie Stoffwechsel aktiviert werden. Sie wird oft in Kombination mit Wärme (z.B. Fango), ätherischen Ölen und beruhigender Musik kombiniert. Höchst entspannende und wohltuende Massageanwendungen bauen Stresshormone ab und bewirken die Ausschüttung von Endorphinen, den natürlichen Wohlfühlhormonen des Körpers. Der Kopf wird frei, Spannungen psychischen und physischen Ursprungs lösen sich und Energie kann fließen.

Zu den Indikationen der klassischen Massage zählen Verspannungen und Verhärtungen der Muskulatur, Erkrankungen des Bewegungsapparates, Stoffwechselstörungen, Narben, Gewebeverklebungen etc. Hauptziele sind: schnellere Regeneration, Leistungssteigerung und Verletzungen vorbeugen.

Sportmassage

Die Sportmassage aktiviert das Kreislaufsystem. Die Sauerstoffzufuhr über das Blut wird erhöht. Das ist sehr wichtig für die gesamte Muskelarbeit. Während der Muskelarbeit werden Stoffwechselschlacken gebildet und teilweise in den Muskeln abgelagert. Diese führen zu raschen Ermüdungserscheinungen der beanspruchten Muskeln.

Die Effektivität des Trainings kann erhöht werden. Diese Form der Massage spielt eine besondere Rolle bei der Vorbereitung für Training und Wettkampf und im Anschluss an die körperliche Anstrengung zur Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit. Gleichzeitig wird das allgemeine Wohlbefinden des Sportlers gefördert und ist somit ein wichtiger Teil der psychologischen Wettkampfvorbereitung.

Die Ausführungen der einzelnen Griffe und der Wechsel von einem Griff zum anderen verlaufen flüssig. Sie verschmelzen zu einem pausenlosen, rhythmischen Ganzen. Je nach gewünschter Wirkung, nach Befund und Zustand des Patienten und dessen Reaktionsverhalten werden einzelne Griffe in den Vordergrund treten und häufiger wiederholt werden, während andere Griffe eventuell ganz weggelassen werden. Bei einer Sportmassage gibt es übrigens kaum eine Ganzmassage, wesentlich sinnvoller ist die gezielte Behandlung der beanspruchten Körperteile.